U18 Wahl- Landtagswahl in Bayern

 

 

U18 ist die Wahl für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Die U18-Wahl funktioniert fast wie die reguläre Wahl – in Wahllokalen mit Stimmzetteln, Wahlkabinen und Wahlurnen. Sie findet neun Tage vor den Bezirks- und Landtagswahlen, also am 05. Oktober 2018, statt.
Unser Wahllokal findet ihr in den Arcarden Regensburg.

 

„Stadtjugendring-Preis“ 2018 für Toleranz und Demokratie

Der Stadtjugendring Regensburg schreibt den „Stadtjugendring Preis“ für Toleranz und Demokratie im Jahr 2018 aus. Die Preise sind mit insgesamt 1100 Euro dotiert. Der Preis wird an eine Initiative, Schulklasse, Jugendgruppe, Einzelperson, Verein oder einem Verband mit Sitz im Stadtgebiet Regensburg verliehen, die sich wirksam und aktiv gegen jede Form der Diskriminierung und/oder sich für eine gewaltfreie, tolerante und demokratische Gesellschaft einsetzt. Auch Projekte, welche die demokratische Willensbildung fördern oder sich für politische Bildung stark machen, können eingereicht werden. Die hauptverantwortlichen AkteurInnen sollten das 28. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Der Preis soll einen Beitrag dazu leisten, dass unsere Stadt auch in Zukunft offen und bunt bleibt.

Zielgruppe/TeilnehmerInnen:
Jugendliche, Jugendgruppen, Initiativen, Organisationen, Einzelpersonen, Verbände, Vereine und Schulklassen aus dem Stadtgebiet Regensburg >>> Teilnahmeformular

Weiterlesen

Diskussion zur Bezirkstagswahl

 

 

 

Nachdem der Wahlkampf schon begonnen hat und auch nur noch ca. 30 Tage bis zur Landtags- und Bezirkstagswahl sind, ist das Thema medial sehr präsent. In diesem Rahmen möchte der Stadtjungendring, ein Schlaglicht auf den Bezirkstag und die Regensburger Kandidierenden zu werfen.

Dazu laden wir Sie sehr herzlich

zur Diskussion zur Bezirkstagswahl
am Donnerstag, den 13. September um 18 Uhr
im Biergarten des Restaurant Chaplin ein

und würden uns freuen, auch Sie – neben hoffentlich zahlreichen Gästen – zu begrüßen. Für das Podium zugesagt haben Stefan Christoph (Bündnis90/Die Grünen), Heinrich Kielhorn (SPD), Bernadette Dechant (CSU) und Dr. Andreas Michelson (Freie Wähler). Diese werden, moderiert durch eines unserer Vorstandsmitglieder, Fragen zu Themen, die relevant für den Bezirk sind, beantworten und diskutieren.

Südtiroler zapfen Regensburger Bier an

Beim Brixener Altstadtfest präsentierten sich gleich mehrere Jugendorganisationen aus Regensburg und intensivierten den Austausch. Das Anzapfen sorgte vor Ort für Gesprächsstoff.

Regensburg. Dieses Anzapfen werden die Brixener so schnell nicht vergessen: Obwohl Brixens Bürgermeister Peter Brunner gekonnt und aufopferungsvoll mit dem Holzschlegl gegen den Zapfhahn schlug, wollte der einfach nicht in das Regensburger Bierfass. Nach mehreren schwungvollen Schlägen, großem Gelächter und einer kleinen Bierdusche für das örtliche Stadtoberhaupt, stellte sich heraus, dass die Dichtung am Zapfhahn falsch herum angebracht war. Brixens Bürgermeister Peter Brunner nahm das Malheur der Brauerei mit Humor – und schenkte nach dem doch noch geglückten Anzapfen den befreundeten Delegationen den goldgelben Gerstensaft aus Regensburg ein. Regensburgs Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, die tags zuvor noch auf der Regensburger Herbstdult angezapft hatte, hatte ihrem Brixener Amtskollegen den Vortritt für das Anzapfen überlassen.

Weiterlesen

Berlinfahrt 2018

Berlin – Schülerzeitungsseminar
Sonntag, 01.07.2018 bis Freitag, 06.07.2018

Einladung zur Fahrt des Stadtjugendrings Regensburg für junge SchülerzeitungsredakteurInnen sowie für interessierte Jugendliche. In Kooperation mit der Regensburger Schülervertretung (RSV).

Aufgrund des großen Erfolgs der bisherigen Seminare bietet der Stadtjugendring Regensburg erneut ein Schülerzeitungsseminar in Berlin mit einem reichhaltigen Praxisteil an. Teilnehmen können bis zu 17 interessierte Jugendliche.

>>> weitere Infos

Mehr als zwei Jahrzehnte für die Jugend eingesetzt

Franz Waldmann beendet sein Engagement im Stadtjugendring und erhält die höchste Auszeichnung in der bayerischen Jugendarbeit verliehen.

 Foto: Franz Waldmann (zweiter von links, mit Urkunde und Geschenk) erhielt von Vertretern des Stadtjugendrings und von Stadtrat Dr. Thomas Burger die „Auszeichnung für hervorragende Verdienste in der Jugendarbeit“ des Landesjugendrings überreicht. (Foto: Nadine Bauer)

Regensburg. Der Bayerische Jugendring hat Franz Waldmann die höchste Auszeichnung in der Jugendarbeit verliehen. Waldmann erhielt stellvertretend von Stadtjugendring-Vorsitzenden Philipp Seitz die Auszeichnung für hervorragende Verdienste in der Jugendarbeit im Rahmen einer kleinen Feierstunde in Regensburg verliehen. Die Auszeichnung hat der Präsident des Landesjugendrings, Matthias Fack, unterzeichnet. Sie solle das langjährige Wirken und den Einsatz von Waldmann zum Wohle der Jugendarbeit belohnen, heißt es in einer Mitteilung des Jugendrings. 

Weiterlesen