Berlin – Schülerzeitungsseminar

Einladung zur Fahrt des Stadtjugendrings Regensburg für junge SchülerzeitungsredakteurInnen sowie für interessierte Jugendliche. In Kooperation mit der Regensburger Schülervertretung (RSV).

vom Samstag, 17.06.2017 bis Mittwoch, 21.06.2017
>>> Ausschreibung

 

Voraussetzung: Jede/r TeilnehmerIn muss mindestens einen Bericht während der Fahrt beitragen. Am Ende gibt es ein Teilnahmezertifikat. Eine Teilnahme am gemeinsamen Gruppenprogramm ist für alle TeilnehmerInnen verpflichtend.

Voraussichtliches Programm:

  • Besuch im Deutschen Bundestag
  • Besuch einer kulturellen Abendvorstellung
  • Gedenkstättenbesuch
  • Schifffahrt in Berlin / Wannsee
  • Freizeitaktivitäten: Schwimmbad, Sport
  • Berlin Doppeldeckerbus erkunden

Weiterlesen

30. Jahninselfest am 14./15. Juli 2017

Pressemitteilung:

Foto: Berit Hüttinger

 

Das nächste Jahninselfest findet am 14. und 15. Juli 2017 auf der beliebten Insel unter der Steinernen Brücke statt. Dies geben die Veranstalter – der gemeinnützige Kulturverein Scants of Grace und der Stadtjugendring – bekannt. Das 30. Jubiläum des DIY-Festivals will das Orgateam gebührend feiern und ein spektakuläres Programm auf die Beine stellen.

Weiterlesen

Regensburger Schülerzeitung für den Bundespräsidenten

 

Foto: Der Regensburger Stadtrat Erich Tahedl überreichte an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ein Exemplar der schulübergreifenden Jugendzeitung des Stadtjugendrings Regensburg. (Foto: Regierung der Oberpfalz / Markus Roth)

 

Regensburg. Der Regensburger Stadtrat Erich Tahedl hat ein besonderes Geschenk an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreicht: Der in der Jugendarbeit sehr aktive Stadrat brachte Steinmeier ein druckfrisches Exemplar der ersten schulübergreifenden Schülerzeitung für Regensburg mit. Für die Jugendzeitung des Stadtjugendrings beschäftigten sich mehrere Regensburger Jugendliche mit der Demokratie und Politik. Auch Frank-Walter Steinmeier, damals noch Außenminister, nahm sich für die Fragen der jungen Leute aus Regensburg Zeit. Nun übergab ihn Tahedl, der sich unter anderem seit vielen Jahren in der Trachtenjugend und als Revisor des Stadtjugendrings engagiert, die fertig gedruckte Ausgabe.

Weiterlesen

Ohne Moos nichts los! – Finanzierungsmöglichkeiten in der Jugendarbeit

Einladung zur Aus- und Fortbildung
ehrenamtlicher Jugendleiterinnen (AEJ)
am Donnerstag, 12. Oktober 2017 um 19:30 Uhr
>>> Ausschreibung

Ort: 
Büro des Stadtjugendrings Regensburg, Ditthornstraße 2, 93055 Regensburg

Eingeladen sind interessierte MitarbeiterInnen in der Jugendarbeit ab 15 Jahre!

 

Inhalte:

  • Zuschussanträge an den Stadtjugendring – Grundförderung, Freizeitmaßnahmen, Gruppenleiteraus- und -fortbildung, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen, „Toleranz und Demokratie in Regensburg“
  • Internationale Jugendbegegnungen – Zuschüsse für sportliche und verbandliche Jugendarbeit der Stadt
  • Juleica – Antragsstellung und Möglichkeiten
  • Kurze Übersicht über weitere Zuschussmöglichkeiten, insbesondere des Bundes, des Landes, des Bezirks- und des Kreisjugendrings (auf Anfrage) und der Stadt
  • Diskussion – Sonstiges

Leitung:  
Detlef Staude, stellvertretender Vorsitzender des Stadtjugendrings,                      Vorsitzender der BSJ-Regensburg, Vereinsmanager – A – des BLSV

Kosten: 
Es entstehen keine Kosten. Fahrtkosten können nicht erstattet werden.
Während des Seminars gibt es eine kleine Brotzeit für alle TeilnehmerInnen. Tagungsgetränke stehen zur Verfügung.

Infos:  
www.jugend-regensburg.de

Anmeldung beim Stadtjugendring Regensburg, Ditthornstr. 2, 93055 Regensburg, Telefon: 0941/ 56 16 10 oder Email: anmeldung@jugend-regensburg.de, bis zum 06.10.2017.

 

 

 

 

Zeitmanagement – berufliche, private und ehrenamtliche Termine unter einen Hut bringen

Inhalte:

  • Selbsttest zum eigenen Zeitmanagement
  • Ziele definieren – schriftlich planen
  • Tages-, Wochen-, Monats-, Jahresplanung
  • Prioritäten setzen – Zeitdiebe fassen – Umgang mit Zeitdruck
  • Delegieren – kosequent bleiben
  • Checklisten verwenden – effektive Ablage von Unterlagen >>> Ausschreibung

Dauer:
Dienstag, 17.Oktober 2017 von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Weiterlesen

Ernst Grube. Zeitzeuge – Von einem, der nicht aufgibt

Filmvorführung und Gespräch

in den Kinos im Andreasstadel

01.Juni 2017, 19.00 Uhr

 

 

Ernst Grube, Überlebender des Holocaust, ist einer der bekanntesten bayrischen Zeitzeugen. Er erlebte seine Kindheit in München als einer, der ausgegrenzt wurde, der in Lagern mitten in München leben und den gelben Stern tragen musste. Zusammen mit seiner jüdischen Mutter und seinen beiden Geschwistern wurde er 1945 nach Theresienstadt deportiert. Bis heute ist Ernst Grube unermüdlich als Zeitzeuge an Gedenkstätten, in Schulen, bei Vereinen und in Bildungseinrichtungen aktiv. >>> Einladung als pdf

Weiterlesen

Regensburger Jugend hat viele Anliegen

Fotos: Abgeordneter Jürgen Mistol öffnete für die jungen Leute im Landtag viele Türen und bot einen spannenden Einblick in die Arbeit eines Abgeordneten.

Regensburg. Junge Leute können nicht nur in Regensburg politisch etwas bewegen. Diese Botschaft gab Grünen-Landtagsabgeordneter Jürgen Mistol mehr als 40 jungen Ehrenamtlichen und interessierten Jugendlichen aus den Regensburger Jugendverbänden mit auf den Weg. Sie waren auf Einladung des Stadtjugendrings in den Bayerischen Landtag nach München gekommen, um dort über jugendpolitische Themen zu diskutieren.

Weiterlesen

Florian Gmeiner ausgezeichnet: Unermüdlicher Einsatz für die Kultur in Regensburg

Seit vielen Jahren setzt sich Florian Gmeiner für die Kultur in Regensburg ein. Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer zeichnete ihn nun aus.

 

Foto: (v.l.n.r.) Jugendring-Vorsitzender Philipp Seitz, Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Florian Gmeiner, Stjr-Geschäftsführerin Stefanie Schmid. (Foto: Weidmann)

 

Regensburg. Regensburgs Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und der Stadtjugendring haben Florian Gmeiner mit einer besonderen Auszeichnung für sein langjähriges Engagement gedankt. Bei einer Feierstunde überreichten die Bürgermeisterin und Jugendring-Vorsitzender Philipp Seitz  die Auszeichnung für besondere Verdienste in der Jugendarbeit und den Partner der Jugend an Gmeiner.

Weiterlesen

Workshop: „Balkan-Pop und Ethno-Jazz“

für Schulklassen (5. bis 12. Jahrgangsstufe)

Termine:
Für die Zeit vom 2. bis 4. Mai 2017 werden drei Workshops angeboten (Dauer jeweils 90 bis 135 Minuten). Die genauen Zeiten werden mit der jeweiligen Schule vereinbart.

Die Schülerinnen und Schüler nähern sich in dem Workshop „Balkan-Pop und Ethno-Jazz“ der Vielfalt osteuropäischer Musikstile an. Unter der Leitung von Adrian Gaspar bearbeiten sie – je nach Vorkenntnissen und Fertigkeiten – auf kreative Weise ethnische Traditionen und nehmen sie als eigenständige künstlerische Leistungen wahr. Da Text und Musik immer auch soziale und ethnische Konflikte behandeln, können nebenbei Vorurteile gegenüber osteuropäischen Minderheiten thematisiert und abgebaut werden. >>> Ausschreibung

Referent:
Adrian Gaspar ist ein Reisender durch die unterschiedlichen Klangwelten, er ist ein von den Musiktraditionen des Orients und Okzidents gleichermaßen geprägter Pianist, der unbeirrt seinen ureigenen Weg geht, der in die Rolle eines Brückenbauers schlüpfend in seiner Musik kunstvoll Verbindungen zwischen den verschiedenen Kulturen wie auch Spielformen herstellt. Der 1987 in Rumänien geborene Künstler studierte Komposition an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und tritt regelmäßig international bei bedeutenden Balkan- und Jazzmu-sik-Festivals auf: z. B. Enter Music Festival (Polen), Gărâna Jazz Festival (Rumänien), Green Hours Jazz Fest (Bukarest), Donau-inselfest (Wien), Sziget Festival (Budapest), Nišville Jazz Festival (Serbien), Exhibition Road Festival und Balkan Fever Festival (London).

Weiterlesen