Flüchtlinge werden Freunde

 

>>> BJR                     >>> Projekte des StJR

 

 

Flüchtlinge werden Freunde ist bayernweit aktiv

Jugendarbeit mit Geflüchteten heißt ansprechbar sein, zuhören, sich vernetzen, neues wagen. Besonders gut gelingt uns das durch die Idee der Projektregionen bzw. Knotenpunkte von Flüchtlinge werden Freunde. Sie sind ansprechbar für die  Jugendarbeit in der Region. Insgesamt gibt es sieben Projektregionen, angelehnt an die sieben Regierungsbezirke.  Wer zum Beispiel in der Oberpfalz seine Jugendgruppe hat und auch Angebote für junge Geflüchtete entwickeln will, der oder die kann sich an Katharina Libon wenden.

Katharina arbeitet beim Stadtjugendring Regenburg und ist für die Jugendarbeit mit Geflüchteten auch viel beratend unterwegs…  >>> mehr

Wie kann man Dich erreichen?
Am besten per Email:  <katharina.libon@jugend-regensburg.de> oder auf dem guten alten Festnetz: 0941-561610

 

… Und woher kommst DU jetzt???

              

 

Gemeinsam mit dem Jugendzentrum „KONTRAST“ laden wir euch ganz herzlich zu unserem interkulturellen Workshop am Freitag, den 03.11.2017 von 16-19 Uhr ein.

Bei schönem Wetter radeln wir gemeinsam nach Burgweinting und verbringen dort einen schönen Nachmittag zusammen. Im Anschluss gibt es leckeres Essen im „Kontrast“.  Hier geht’s zur  >>> Ausschreibung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Demokratie praktisch erfahren / Gespräch mit Zeitzeuge zur DDR-Geschichte

 

 

Erfurt / Regensburg. „Auf zur Demokratie. Aus der deutschen Geschichte lernen.“ Das Motto der Bildungsfahrt der Sportjugend und des Stadtjugendrings Regensburg eine Woche nach der Bundestagswahl war hochaktuell gewählt.

„Wir haben in den drei Tagen gespürt, wie wichtig die Demokratie für jeden einzelnen in einer freien und offenen Gesellschaft sein kann“, meinte Detlef Staude, der Vorsitzende der Sportjugend. An den Erinnerungsorten in der „Stasi-Gedenkstätte“ Andreasstraße, aber auch bei „Topf und Söhne“, den Ofenbauern von Auschwitz wurden die Gefahren von Diktaturen deutlich gemacht.

Weiterlesen

„Ohne Moos nicht los!“ – Finanzierungsmöglichkeiten in der Jugendarbeit

Eingeladen sind interessierte MitarbeiterInnen in der Jugendarbeit ab 15 Jahre!

>>> Ausschreibung

Ort:
Büro des Stadtjugendrings Regensburg
Ditthornstraße 2
93055 Regensburg 

Termin: 
Dienstag, 10. Oktober 2017 um 19:30 Uhr 

Inhalte:

  • Zuschussanträge an den Stadtjugendring – Grundförderung, Freizeitmaßnahmen, Gruppenleiteraus- und -fortbildung, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen, „Toleranz und Demokratie in Regensburg“
  • Internationale Jugendbegegnungen – Zuschüsse für sportliche und verbandliche Jugendarbeit der Stadt
  • Juleica – Antragsstellung und Möglichkeiten
  • Kurze Übersicht über weitere Zuschussmöglichkeiten, insbesondere des Bundes, des Landes, des Bezirks- und des Kreisjugendrings (auf Anfrage) und der Stadt
  • Diskussion – Sonstiges

Weiterlesen

Zeitmanagement – berufliche, private und ehrenamtliche Termine unter einen Hut bringen

Inhalte:

  • Selbsttest zum eigenen Zeitmanagement
  • Ziele definieren – schriftlich planen
  • Tages-, Wochen-, Monats-, Jahresplanung
  • Prioritäten setzen – Zeitdiebe fassen – Umgang mit Zeitdruck
  • Delegieren – kosequent bleiben
  • Checklisten verwenden – effektive Ablage von Unterlagen >>> Ausschreibung

Dauer:
Dienstag, 17.Oktober 2017 von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Weiterlesen

U18 Wahlen in Regensburg: So hat die Jugend gewählt

 

 

Netzwerk U18/Fox (Bilder zur kostenfreien Verwendung im Zusammenhang mit Berichterstattung über die U18-Wahlen)

 

Regensburg. Die Regensburger Jugend hat ihre Wahl getroffen. In mehr als zehn Wahllokalen, darunter mehrere Schulen und Jugendzentren, konnten sich die Kinder und Jugendlichen auch in Regensburg an der deutschlandweiten U18-Wahl beteiligen. In den Regensburger Wahllokalen wurden insgesamt 1113 Stimmzettel abgegeben. Bei der Regensburger Jugendwahl blieben, im Vergleich zu anderen deutschen Städten, größere politische Überraschungen aus. Die CSU und SPD legten im Vergleich zur letzten Regensburger U18-Wahl vor vier Jahren zu, die Piraten scheinen bei den Jungwählern dagegen Out zu sein und stürzten ab.  >>> Wahlergebnisse

Weiterlesen

U18 Wahlparty am 15. September 2017

Am 15 September, eine Woche vor der offiziellen Bundestagswahl zählt auch deine Stimme und das feiern wir!
Das Motto: Tagsüber wählen, abends feiern.

Auch wenn du noch keine 18 Jahre alt bist, kannst du in einer unserer zahlreichen Wahllokale deine Stimme abgeben:
Für mehr Infos: https://www.facebook.com/events/1919480974973103

Ab 18:30 gehts weiter zur offiziellen U18 WAHLPARTY in der Mälze.
Hier erwartet dich ein buntes Abendprogramm:
++++++++++
– Konzertacts:
—–> DEMOGRAFFICS
——>REFUGEE RAP SQUAD
—-> DJ RUFFLOW

– Bekanntgabe der U18-Wahlergebnisse
– Die Regensburger Direktkandidat_innen für die Bundestagswahl stellen sich deinen kritischen Fragen
+++++++++++
UND DAS BESTE:
Der Abend ist für dich kostenlos.
Ab 14 Jahren

Das Wahlalter sorgt weiter für Diskussionen

Die Regensburger Kandidaten für den deutschen Bundestag stellten sich bei einer Diskussion des Jugendrings den Fragen von Jugendlichen und Erwachsenen. (Foto: SJR/Philipp Seitz)

 

 

 

Bei einer Veranstaltung des Jugendrings gehen die Meinungen der Politiker zu dieser Frage weit auseinander.

Regensburg. Ab welchem Alter sollen junge Leute wählen dürfen? In dieser Frage gehen die Meinungen bei den Regensburger Direktkandidaten für die Bundestagswahl weit auseinander. Bei einer Podiumsdiskussion des Regensburger Stadtjugendrings wurde das deutlich. Moderiert wurde die Veranstaltung von Ferdinand Klemm von der Regensburger Schülervereinigung (RSV). Während CSU-Kandidat Peter Aumer und CSU-Listenkandidat Florian Hoheisel eine Senkung ablehnte, könnten sich seine Konkurrenten das durchaus vorstellen. Doch auch hier gehen die Ansichten weit auseinander.

Weiterlesen